Dienstag, Januar 16, 2007

Noumenalself über Tracinski
Blogger Noumenalself ist wieder aktiv und in zwei Artikeln hat er sich die Thesen von Robert Tracinski vorgenommen (hier und hier) Zu dem Thema siehe auch hier einen skandinavischen.

1 Kommentar:

Sascha hat gesagt…

Ich finde die Bezeichnung "concrete-bound rationalism" etwas merkwürdig. Klingt wie ein Oxymoron. Der Rationalismus ist ja eher gekennzeichnet durch floating abstractions.

Was Tracinski angeht, so glaube ich, irrt er sich mit seiner These, dass irgendetwas richtig gelaufen ist. Das einzige, was "richtig" gelaufen ist, scheint zu sein -- so meine zu überprüfende Hypothese --, dass die ziemlich kräftigen M Theorien "Nationalsozialismus" und "Kommunismus" im Westen aus verschiedenen Gründen diskreditiert wurden und sich daher nicht durchsetzen konnten. Im Falle des Nationalsozialismus ist das ganz klar durch die vernichtende Niederlage im Krieg; beim Kommunismus müsste man das näher betrachten, inwiefern der sich mit den Enttäuschungen, die mit der Sowjetunion und mit anderen Dingen verbunden waren, im Rahmen der 68er Bewegung transformiert hat, denn der Übergang von der Alten zur Neuen Linken scheint mir auch ideologisch eine bedeutende Wasserscheide zu sein. Ich denke, dass diese Diskreditierung der M Ideologien ein kulturelles Vakuum geschaffen haben könnte, in dessen Rahmen eben D Ideologien dominant werden konnten, welche eine Gesellschaft nicht unmittelbar in einen Zustand totalitärer Misintegration transformieren (wie das ja mit dem Dritten Reich der Fall war), sondern eher zu einer schleichenden inneren Desintegration führen.

Wäre dieser Erklärungsansatz zutreffend, so müsste man dann aber auch Peikoffs Warnung ernst nehmen, dass wir mit der Religion eine M Ideologie haben, die sich neuerdings anschickt, das kulturelle Vakuum zu füllen. Und dass uns daran gelegen sein sollte, die Religion davon abzuhalten, damit wir dieses Vakuum selbst füllen können.

Allerdings ist das, wie gesagt, nur eine Hypothese, für die ich nicht zwingend Wahrheit beanspruchen möchte. Ich habe hier und da ein paar Indizien, die sie mir plausibel machen, aber man müsste sie mit einigem Studienaufwand systematisch durchprüfen, um sie ordentlich an die Empirie rückzubinden und zu validieren.